Frank Grischek

© Kipling Phillips
 
 
 
 
 

Der Akkordeon-Kabarettist Frank Grischek schultert seine „Borsini Superstar“, betritt die Kleinkunst-Bühne und spielt Musette, Tango, Klassik und Folk.

Facettenreich, emotional, virtuos

Frank Grischek spielt so facettenreich, emotional und virtuos, dass nicht nur seine wunderbare Musik, sondern auch seine schlechte Laune, sein staubtrockener Humor und seine stoische Miene höchstes Vergnügen bereiten, wenn er von seinen leidvollen Erfahrungen als Akkordeonist im Alltag berichtet. Auftritte auf namhaften Kabarettbühnen im gesamten deutschsprachigen Raum sowie regelmäßige Engagements auf Akkordeonfestivals gehören zu Grischeks kontinuierlichem Tourplan.

Sein neuester Wurf: „Ausgerechnet jetzt!“ Noch nie gab es einen besseren Zeitpunkt für ein neues Akkordeonprogramm als jetzt. Ausgerechnet Frank Grischek obliegt diese Aufgabe in Zeiten der Orientierungslosigkeit, neuen, großen Alt-Koalitionen und kultureller Ödnis. Mit unterhaltender Mimik und wendigem Sprachwitz erzählt er vom Leben inmitten einer Gesellschaft, in der 80 Mio. Menschen Musik hören und 3,1 Mio. Musik machen. Im Selbstversuch hat er ausgerechnet: Etwa 73 % der Deutschen wissen vom Akkordeon kaum mehr, als dass es heiße Luft erzeugen kann. Fernab von „volkstümlicher“ Tradition bietet Grischek einen virtuosen aber auch unterhaltsamen Akkordeonabend.

In seinem Kabarettkonzert „Akkordeon. Aber schön.“, das auch als reines Konzert buchbar ist, beweist der „hinreißend beleidigte Akkordeonkünstler“ (Dieter Hildebrandt), dass sein Akkordeonspiel und amüsante Moderationen für einen unvergesslich schönen und unterhaltsamen Abend sorgen. Ob Musettewalzer, Tango, Klassik oder Irish-Folk, dem Akkordeon setzt Grischek keine Grenzen und erklärt dabei, ganz nebenbei, was ein Akkordeon mit Heizkörpern gemein und ein Siebenachtel-Takt mit Eiersalat zu tun hat. Nie war ein Abend mit Akkordeon schöner.

Mit seinem Duopartner Ralf Lübke liefert Frank Grischek einen vielleicht perfekten Abend. Frank Grischek spielt herzzerreißend Akkordeon. Ralf Lübke (ehemaliger musikalischer Leiter und Gitarrist der Band Rosenstolz) verleiht jedem Song – egal, ob eigene oder fremde Komposition – eine tiefberührende Note. Zusammen präsentieren sie ein Konzert von „Wind, Meer und Sternen“. Doch ganz so harmonisch soll es nicht werden. Einer von beiden stänkert immer wieder herum, macht viel Wind um nichts, während der andere nach den Sternen greift. So erweitert sich die sehnsuchtsvolle Grundstimmung des Abends um aberwitzige Dialoge, die immer wieder darauf zielen, den anderen niederzumachen, um sich selbst in Szene zu setzen.

Am meisten angefragt

  • 4 abendfüllende Akkordeon-Kabarettprogramme: je ca. 2 x 50 Minuten
    („Ausgerechnet jetzt!“„Akkordeon. Aber schön.“, „Der kann das“, „unerhört“)
  • Kurze musikalische aber auch kabarettistische Darbietungen: 5–120 Minuten
  • Konzertprogramme solo aber auch zusammen mit Ralf Lübke (Ex-Gitarrist „Rosenstolz“, Gitarre/Gesang)
  • Studioaufnahmen

Referenzen & Auszeichnungen

  • Förderpreis Goldener Rottweiler, 2. Platz Paulaner Solo
  • Zusammenarbeit mit: Henning Venske, Alfons, Annett Louisan, Jochen Busse, Karl Dall, Mirelle Mathieu, Alma Hoppe, Gerd Spiekermann, Georgette Dee,…

Presse/Kundenstimmen

„Ein Leben ohne Akkordeon ist möglich – aber sinnlos.“


Rainer Link, Deutschlandfunk

2017-06-16T10:14:14+00:00
„Ein Leben ohne Akkordeon ist möglich – aber sinnlos.“ Rainer Link, Deutschlandfunk

Für schlechte Laune gefeiert zu werden – das muss man erst einmal schaffen. Ein Vollprofi darin ist der Akkordeonist und Kabarettist Frank Grischek.“


Hamburger Morgenpost

2016-06-30T14:06:28+00:00
„Für schlechte Laune gefeiert zu werden – das muss man erst einmal schaffen. Ein Vollprofi darin ist der Akkordeonist und Kabarettist Frank Grischek.“ Hamburger Morgenpost

Ein hinreißend beleidigter Akkordeonkünstler.“


Dieter Hildebrandt

2016-06-30T14:07:02+00:00
„Ein hinreißend beleidigter Akkordeonkünstler.“ Dieter Hildebrandt

„Jubelstürme holte sich der Akkordeonist Frank Grischek nicht nur für seine wuchtigen Interpretationen von Piazzolla-Tangos, Bach, Chopin oder Musette-Walzern ab, sondern auch für seine (…) unerreicht leidend-mürrische Miene.“


Süddeutsche Zeitung

2016-06-30T14:07:30+00:00
„Jubelstürme holte sich der Akkordeonist Frank Grischek nicht nur für seine wuchtigen Interpretationen von Piazzolla-Tangos, Bach, Chopin oder Musette-Walzern ab, sondern auch für seine (…) unerreicht leidend-mürrische Miene.“ Süddeutsche Zeitung

„Wie vielseitig sein Instrument einsetzbar ist, demonstrierte Grischek dann auch gerne, häufig und mit einer geradezu unverschämten Leichtigkeit, mit der seine Finger über die Tasten geradezu zu fliegen scheinen, um ihnen meisterhaft Klänge von argentinischem Tango über französische Musettewalzer, folkloristische Exkurse bis hin zu kunstmusikalischen Fugen zu entlocken.“


Kurier am Sonntag (Weser Kurier)

2016-07-22T14:47:10+00:00
„Wie vielseitig sein Instrument einsetzbar ist, demonstrierte Grischek dann auch gerne, häufig und mit einer geradezu unverschämten Leichtigkeit, mit der seine Finger über die Tasten geradezu zu fliegen scheinen, um ihnen meisterhaft Klänge von argentinischem Tango über französische Musettewalzer, folkloristische Exkurse bis hin zu kunstmusikalischen Fugen zu entlocken.“ Kurier am Sonntag (Weser Kurier)

„(...) Es ist kaum zu glauben, mit welcher Fingerfertigkeit
Frank Grischek über Tasten und Bassknöpfe seiner ‚Borsini
Superstar’ gleitet (…)."


Westfalen Blatt

2016-07-22T14:48:12+00:00
„(…) Es ist kaum zu glauben, mit welcher Fingerfertigkeit Frank Grischek über Tasten und Bassknöpfe seiner ‚Borsini Superstar’ gleitet (…).“ Westfalen Blatt

„(...) Venskes musikalischer Begleiter Frank Grischek gibt, weil er das Pech hat, nicht nur ausgezeichnet Akkordeon spielen, sondern auch noch hinreißend traurig schauen zu können, wie schon in den vorigen Programmen mit Jochen Busse einen perfekten Sparringspartner für Venskes Lust am Polemisieren und Beschimpfen ab.“


Süddeutsche Zeitung

2016-07-22T14:52:08+00:00
„(…) Venskes musikalischer Begleiter Frank Grischek gibt, weil er das Pech hat, nicht nur ausgezeichnet Akkordeon spielen, sondern auch noch hinreißend traurig schauen zu können, wie schon in den vorigen Programmen mit Jochen Busse einen perfekten Sparringspartner für Venskes Lust am Polemisieren und Beschimpfen ab.“ Süddeutsche Zeitung

„(...) Kultur ist das Akkordeonspiel eines Frank Grischek: Virtuos, leidenschaftlich, voller Hingabe an Musik und Instrument.“


Buchholz, Empore

2016-07-22T14:53:06+00:00
„(…) Kultur ist das Akkordeonspiel eines Frank Grischek: Virtuos, leidenschaftlich, voller Hingabe an Musik und Instrument.“ Buchholz, Empore

Unverbindliche Anfrage

Sie möchten diesen Künstler buchen? Oder erst einmal unverbindlich mehr erfahren? Melden Sie sich gern bei uns. Sie erreichen uns montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr unter 040 890 64 511 oder mail@kueve.de.

 

Weitere Kabarettisten

Sebastian Schnoy

Sebastian Schnoy

Sebastian Schnoy macht politisches Kabarett mit zahlreichen Bezügen in die Geschichte. Als Speaker und Kabarettist steht er vor allem für Unterhaltung mit Niveau.

Frank Grischek

Frank Grischek

Der Akkordeon-Kabarettist Frank Grischek schultert seine „Borsini Superstar“, betritt die Kleinkunst-Bühne und spielt Musette, Tango, Klassik und Folk.

Andrea Volk

Andrea Volk

Kabarettistin und Entertainerin Andrea Volk bereichert mit humoristischen Vorträgen zu Büro und Vertrieb Ihre Inzentives, Betriebsfeste und Schulungen.

Frank Grischek & Ralf Lübke

Frank Grischek & Ralf Lübke

Zwei Gesangsstimmen, ein Akkordeon und eine Gitarre – mehr braucht es wirklich nicht für einen wundervollen und höchst unterhaltsamen Kabarett-/Konzert-Abend.

Robert Griess

Robert Griess

Komiker Robert Griess bietet „großartiges Kabarett, frech, treffend, schonungslos“ (Rheinische Post). Dabei ist er so Figuren-, Themen- und abwechslungsreich wie nur Wenige.

N. Loenicker / Bauer Hader

N. Loenicker / Bauer Hader

Nils Loenicker ist Kabarettist und die eine Hälfte vom „Kabarett Alma Hoppe“. Zudem leitet er in Hamburg-Eppendorf sein eigenes Theater: Alma Hoppes Lustspielhaus.

Jan-Peter Petersen

Jan-Peter Petersen

Politisches Kabarett à la Jan-Peter Petersen ist ein engagierter, brisanter und unterhaltsamer Mix aus Politik-, Wirtschafts- und Gesellschafts-Satire mit hohem Spaß-Faktor.

Gregor Schäfer

Gregor Schäfer

Kabarettist Gregor Schäfer fokussiert sich aufs Geld. Der gelernte Banker begeistert mit seinem Solo oder hält humorvolle und inhaltlich fundierte Vorträge.

Matthias Jung

Matthias Jung

Matthias Jung ist „Der Spaß-Pädagoge“ und Jugend-Coach. Als studierter Diplom-Pädagoge ist er DER Jugend-Experte auf deutschen Kabarettbühnen.

Landgang

Landgang

Zwei wunderbare Künstler haben sich zurechtgemacht für den Landgang: Eddy Winkelmann und Frank Grischek. Sie präsentieren ein Programm zwischen Konzert und Kabarett.

Daniel Helfrich

Daniel Helfrich

Daniel Helfrich ist bekannt für skurriles, geistreiches Klavierkabarett mit Lachgarantie! Seine Performance bewegt sich zwischen tiefschwarzem Humor und wohligem Quatsch.

Mademoiselle Mirabelle

Mademoiselle Mirabelle

Die französelnde Mademoiselle Mirabelle steht als Musik-Kabarettistin auf der Bühne. Mal moderiert sie ihre eigene Show als „La Ladies Night“ und mal als „La Gentleman…

KONTAKT