Gregor Schäfer

© Gre­gor Schä­fer
© Gre­gor Schä­fer
 
© Gre­gor Schä­fer
© Gre­gor Schä­fer
© Gre­gor Schä­fer

Kaba­ret­tist Gre­gor Schä­fer fokus­siert sich aufs Geld. Der gelern­te Ban­ker begeis­tert mit sei­nem Solo oder hält humor­vol­le und inhalt­lich fun­dier­te Vor­trä­ge.

Geld, Geld und nochmal Geld

In sei­nem aktu­el­len Solo­pro­gramm „SCHEINZEIT“ stellt Gre­gor Schä­fer unter ande­rem die Fra­ge, ob es heu­te über­haupt noch einen geld­frei­en Raum gibt – und wenn ja, wie viel kos­tet die­ser? In sei­nen Vor­trä­gen ste­hen Geld­ge­schich­te, Geld­phi­lo­so­phie sowie die Rol­le und Wir­kung des Gel­des im heu­ti­gen All­tag in sei­nem Fokus. 

Am meisten angefragt

  • Unter­halt­sa­me Aus­schnit­te aus dem Solo­pro­gramm „SCHEINZEIT“: 20 – 45 Minu­ten
  • Humor­vol­le Vor­trä­ge über Geld: 45 – 90 Minu­ten
  • Infor­ma­ti­ve Vor­trä­ge über Geld: 45 Minu­ten  8 Stun­den
  • Solo­pro­gramm „SCHEINZEIT“: ca. 100 Minu­ten (etwa: 55/45 Minu­ten)

Referenzen & Auszeichnungen

  • Ham­bur­ger Come­dy Pokal
  • Nie­der­rhei­ni­scher Kaba­rett­preis „Das Schwar­ze Schaf“
  • Münch­ner Kaba­rett Kak­tus (Sie­ger Kost­pro­be­n­abend)
  • Por­trait in der Frank­fur­ter Rund­schau

Presse/Kundenstimmen

Das Publi­kum amü­sier­te sich köst­lich, auch weil Schä­fer die Gäs­te aus den ers­ten Rei­hen in sei­ne Spä­ße mit ein­be­zog.“


Aichacher Zei­tung

2016–12-28T10:19:24+00:00
„Das Publi­kum amü­sier­te sich köst­lich, auch weil Schä­fer die Gäs­te aus den ers­ten Rei­hen in sei­ne Spä­ße mit ein­be­zog.“ Aichacher Zei­tung

Der Augs­bur­ger Kaba­ret­tist Gre­gor Schä­fer prä­sen­tier­te Aus­zü­ge aus sei­nem Pro­gramm ‚Schein­zeit‘. (…) Das Publi­kum lach­te sich schlapp.“


Fried­ber­ger All­ge­mei­ne


2016–12-28T10:20:34+00:00
„Der Augs­bur­ger Kaba­ret­tist Gre­gor Schä­fer prä­sen­tier­te Aus­zü­ge aus sei­nem Pro­gramm ‚Schein­zeit‘. (…) Das Publi­kum lach­te sich schlapp.“ Fried­ber­ger All­ge­mei­ne

Der Augs­bur­ger Kaba­ret­tist zeigt, dass man den finan­zi­el­len Sei­ten des Lebens (…) humor­vol­le Sei­ten abge­win­nen kann.“


Eßlin­ger Zei­tung


2016–12-28T10:21:45+00:00
„Der Augs­bur­ger Kaba­ret­tist zeigt, dass man den finan­zi­el­len Sei­ten des Lebens (…) humor­vol­le Sei­ten abge­win­nen kann.“ Eßlin­ger Zei­tung

Ein unter­halt­sa­mes Pro­gramm (…) für alle ver­ständ­lich.“
All­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen, den Umgang mit dem ‚lie­ben Geld‘ betref­fend, sowie kri­ti­sche Anmer­kun­gen und Lebens­weis­hei­ten brach­ten ihm Lacher und Applaus ein.“
Außer­dem wur­den die Steu­er­pa­ra­die­se treff­si­cher durch­leuch­tet.“


Erben­hei­mer Anzei­ger


2016–12-28T10:24:22+00:00
„Ein unter­halt­sa­mes Pro­gramm (…) für alle ver­ständ­lich.“ „All­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen, den Umgang mit dem ‚lie­ben Geld‘ betref­fend, sowie kri­ti­sche Anmer­kun­gen und Lebens­weis­hei­ten brach­ten ihm Lacher und Applaus ein.“ „Außer­dem wur­den die Steu­er­pa­ra­die­se treff­si­cher durch­leuch­tet.“ Erben­hei­mer Anzei­ger

Ein net­ter Ban­ker.“


Por­trait in der Frank­fur­ter Rund­schau


2016–12-28T10:25:27+00:00
„Ein net­ter Ban­ker.“ Por­trait in der Frank­fur­ter Rund­schau

Der Auf­tritt (…) war ein kaba­ret­tis­tisch-poli­ti­sches Schman­kerl.“


Alte Spin­ne­rei, Ess­lin­gen


 
2016–12-28T10:26:44+00:00
„Der Auf­tritt (…) war ein kaba­ret­tis­tisch-poli­ti­sches Schman­kerl.“ Alte Spin­ne­rei, Ess­lin­gen  

Gre­gor Schä­fer schafft, was gutes Kaba­rett immer schaf­fen soll­te: Unter­hal­ten UND zum Nach­den­ken anre­gen. Sze­nen­ap­plaus, lang anhal­ten­der Bei­fall am Ende sowie ange­reg­te Gesprä­che nach dem Auf­tritt sind Lohn und Dank des Publi­kums.“


Blu­men­thal, Aich­ach


 
2016–12-28T10:50:07+00:00
„Gre­gor Schä­fer schafft, was gutes Kaba­rett immer schaf­fen soll­te: Unter­hal­ten UND zum Nach­den­ken anre­gen. Sze­nen­ap­plaus, lang anhal­ten­der Bei­fall am Ende sowie ange­reg­te Gesprä­che nach dem Auf­tritt sind Lohn und Dank des Publi­kums.“ Blu­men­thal, Aich­ach  

Gre­gor Schä­fer lässt sein Publi­kum teil­ha­ben an tie­fen Ein­bli­cken in die Finanz­welt.“


Ber­ge­dor­fer Zei­tung

2016–07-01T16:16:33+00:00
„Gre­gor Schä­fer lässt sein Publi­kum teil­ha­ben an tie­fen Ein­bli­cken in die Finanz­welt.“ Ber­ge­dor­fer Zei­tung

Gre­gor Schä­fer (…) punk­te­te mit Abgrün­den des Finanz­be­ra­ter­we­sens.“


Münch­ner Mer­kur

2016–07-01T16:18:15+00:00
„Gre­gor Schä­fer (…) punk­te­te mit Abgrün­den des Finanz­be­ra­ter­we­sens.“ Münch­ner Mer­kur

Gre­gor Schä­fer gelang es (…) sou­ve­rän mit sei­nen phi­lo­so­phi­schen Ansich­ten zum The­ma Geld zu über­zeu­gen.“


Echo Online

2016–07-01T16:19:13+00:00
„Gre­gor Schä­fer gelang es (…) sou­ve­rän mit sei­nen phi­lo­so­phi­schen Ansich­ten zum The­ma Geld zu über­zeu­gen.“ Echo Online

All­ge­mein heißt es, dass beim Geld der Spaß auf­hört. Bei Gre­gor Schä­fer fängt da der Spaß erst an.“


Krea­tief, Neckar­sulm

2016–07-01T16:19:47+00:00
„All­ge­mein heißt es, dass beim Geld der Spaß auf­hört. Bei Gre­gor Schä­fer fängt da der Spaß erst an.“ Krea­tief, Neckar­sulm

Unverbindliche Anfrage

Sie möch­ten die­sen Künst­ler buchen? Oder erst ein­mal unver­bind­lich mehr erfah­ren? Mel­den Sie sich gern bei uns. Sie errei­chen uns mon­tags bis frei­tags von 9 bis 18 Uhr unter 040 890 64 511 oder taube@kueve.de (Kers­tin Tau­be).

Weitere Kabarettisten

Sebastian Schnoy

Sebastian Schnoy

Sebas­ti­an Schnoy macht poli­ti­sches Kaba­rett mit zahl­rei­chen Bezü­gen in die Geschich­te. Als Speaker und Kaba­ret­tist steht er vor allem für Unter­hal­tung mit Niveau.

Hans-Hermann Thielke

Hans-Hermann Thielke

Im Strick­pul­lun­der und als Post­be­am­ter Ade begeis­tert der Komi­ker Hans-Her­­­mann Thiel­ke mit ein­zig­ar­ti­gen Geschich­ten aus dem All­tag sei­nes Lebens nach der Post.

Andrea Volk

Andrea Volk

Kaba­ret­tis­tin und Enter­tai­ne­rin Andrea Volk berei­chert mit humo­ris­ti­schen Vor­trä­gen zu Büro und Ver­trieb Ihre Inzen­ti­ves, Betriebs­fes­te und Schu­lun­gen.

Frank Grischek

Frank Grischek

Der Akkor­­­de­on-Kaba­­­re­t­­­tist Frank Gri­schek schul­tert sei­ne „Bor­si­ni Super­star“, betritt die Klein­kunst-Büh­­­ne und spielt Muset­te, Tan­go, Klas­sik und Folk.

Uta Rotermund

Uta Rotermund

Kaba­ret­tis­tin Uta Roter­mund gilt als „Per­le des Reviers“, deren Man­tra „Lache und erwa­che!““ gestan­de­nen Eti­kett­trä­gern den Weg aus geis­ti­ger Umnach­tung gewie­sen hat.

Frank Grischek & Ralf Lübke

Frank Grischek & Ralf Lübke

Zwei Gesangs­stim­men, ein Akkor­de­on und eine Gitar­re – mehr braucht es wirk­lich nicht für einen wun­der­vol­len und höchst unter­halt­sa­men Kaba­­­rett-/Kon­zert-Abend.

Robert Griess

Robert Griess

Komi­ker Robert Griess bie­tet „groß­ar­ti­ges Kaba­rett, frech, tref­fend, scho­nungs­los“ (Rhei­ni­sche Post). Dabei ist er so Figu­­­ren-, The­­­men- und abwechs­lungs­reich wie nur Weni­ge.

N. Loenicker / Bauer Hader

N. Loenicker / Bauer Hader

Nils Loe­ni­cker ist Kaba­ret­tist und die eine Hälf­te vom „Kaba­rett Alma Hop­pe“. Zudem lei­tet er in Ham­burg-Eppen­­­dorf sein eige­nes Thea­ter: Alma Hop­pes Lust­spiel­haus.

Jan-Peter Petersen

Jan-Peter Petersen

Poli­ti­sches Kaba­rett à la Jan-Peter Peter­sen ist ein enga­gier­ter, bri­san­ter und unter­halt­sa­mer Mix aus Poli­­­tik-, Wir­t­­­schafts- und Gesel­l­­­schafts-Sati­­­re mit hohem Spaß-Fak­­­tor.

Gregor Schäfer

Gregor Schäfer

Kaba­ret­tist Gre­gor Schä­fer fokus­siert sich aufs Geld. Der gelern­te Ban­ker begeis­tert mit sei­nem Solo oder hält humor­vol­le und inhalt­lich fun­dier­te Vor­trä­ge.

Matthias Jung

Matthias Jung

Mat­thi­as Jung ist „Der Spaß-Päd­a­go­ge“ und Jugend-Coach. Als stu­dier­ter Diplom-Päd­a­go­ge ist er DER Jugend-Exper­­­te auf deut­schen Kaba­rett­büh­nen.

Landgang

Landgang

Zwei wun­der­ba­re Künst­ler haben sich zurecht­ge­macht für den Land­gang: Eddy Win­kel­mann und Frank Gri­schek. Sie prä­sen­tie­ren ein Pro­gramm zwi­schen Kon­zert und Kaba­rett.

Jörg Schumacher

Jörg Schumacher

Jörg Schu­ma­cher macht Kom­­­mu­­­ni­­­ka­­­ti­ons-Kaba­­­rett: In sei­nem neu­en Pro­gramm „Lügen­pres­se“ erklärt er auf humor­vol­le Art die Zusam­men­hän­ge in den Medi­en.

Daniel Helfrich

Daniel Helfrich

Dani­el Helfrich ist bekannt für skur­ri­les, geist­rei­ches Kla­vier­ka­ba­rett mit Lach­ga­ran­tie! Sei­ne Per­for­mance bewegt sich zwi­schen tief­schwar­zem Humor und woh­li­gem Quatsch.

Mademoiselle Mirabelle

Mademoiselle Mirabelle

Die fran­zö­seln­de Made­moi­sel­le Mira­bel­le steht als Musik-Kaba­­­re­t­­­tis­­­tin auf der Büh­ne. Mal mode­riert sie ihre eige­ne Show als „La Ladies Night“ und mal als „La Gen­tle­man…

 

KONTAKT