Sebastian Schnoy

© Kers­tin Pukall
 
© Fran­ca Wra­ge
© Kers­tin Tau­be
 
 

Sebas­ti­an Schnoy macht poli­ti­sches Kaba­rett mit zahl­rei­chen Bezü­gen in die Geschich­te. Als Speaker und Kaba­ret­tist steht er vor allem für Unter­hal­tung mit Niveau.

Meister des Wortes

Er ist Meis­ter des gespro­che­nen und auch des geschrie­be­nen Wor­tes. Mit sei­nen humor­vol­len Vor­trä­gen ist Sebas­ti­an Schnoy oft auf Kon­gres­sen und bei Unter­neh­mens­ver­an­stal­tun­gen im Ein­satz. Zudem ist er Autor von drei SPIE­GEL-Best­sel­lern, die sich auf leich­te Art der Ent­wick­lung Deutsch­lands und Euro­pas wid­men.

Anläss­lich 70 Jah­re Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land prä­sen­tiert Sebas­ti­an Schnoy in 2019 sein Kaba­rett­pro­gramm „Und plötz­lich Demo­kra­tie“, das auch als humo­ris­ti­scher Vor­trag buch­bar ist. Wer schon mal zu Hau­se etwas pro­vi­so­risch befes­tigt hat, kennt den Effekt: Pro­vi­so­ri­en hal­ten ewig. So war es auch mit der Bun­des­re­pu­blik. Unauf­ge­regt und betu­lich geriet der Par­la­men­ta­ris­mus der Deut­schen, über­wacht von den Alli­ier­ten als Bewäh­rungs­hel­fer. Nur sie­ben Kanz­ler und eine Kanz­le­rin benö­tig­ten sie für 70 Jah­re (1949 – 2019), wäh­rend die Ita­lie­ner im glei­chen Zeit­raum 25 Prä­si­den­ten ver­schlis­sen. Sie machen halt alles gründ­lich, die Deut­schen, die Demo­kra­tie eben­so wie die Dik­ta­tur.

In „Dum­mi­kra­tie – War­um Dep­pen Idio­ten wäh­len“ klärt Sebas­ti­an Schnoy: War­um ist Stumpf­sinn so erfolg­reich? Was den­ken Poli­ti­ker, die sich für ein­fachs­te Sprach­hül­sen ent­schei­den? Wie­so haben poli­ti­sche Zei­tun­gen am meis­ten Leser, wenn es um Rücken­schmer­zen geht? Sebas­ti­an Schnoy kämpft für die Auf­klä­rung und gegen den Stumpf­sinn. Er lie­fert poli­ti­sches Kaba­rett ohne Zei­ge­fin­ger. Dum­mi­kra­tie ist sein Rund­um­schlag gegen jede Form von Ver­ein­fa­chung. Böse aber ver­söhn­lich. Lus­tig aber nach­denk­lich bleibt er das, was er immer war: ein noto­ri­scher Opti­mist.

Mit sei­nem Kaba­rett­pro­gramm „Haupt­sa­che Euro­pa! Jetzt erst recht!“ steht Sebas­ti­an Schnoy für einen humor­vol­len und posi­ti­ven Blick auf Euro­pa sowie die Chan­cen und – aus aktu­el­lem Anlass – auch die Risi­ken. Sebas­ti­an Schnoy moti­viert und begeis­tert sei­ne Zuhö­rer mit einem unter­halt­sa­men Ritt durch Deutsch­land und die Nach­bar­län­der. Gera­de jetzt braucht es lei­den­schaft­li­che Euro­pä­er, die den Laden noch ret­ten. Sebas­ti­an Schnoy gehört dazu. Und Sie hof­fent­lich auch. Auf­klä­rung ist eine Kul­tur­pflan­ze, die täg­lich neu gegos­sen wer­den muss. Hass und Dumm­heit dage­gen wach­sen wie von selbst.

Am meisten angefragt

  • Kaba­ret­tis­ti­sche Ein­la­gen aus sei­nen Solo­pro­gram­men: 30–60 Minu­ten
  • Solo­pro­gramm: 2 x ca. 50 Minu­ten
    „Und plötz­lich Demo­kra­tie“ (anläss­lich 70 Jah­re Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, nur für 2019 buch­bar)
    „Dum­mi­kra­tie – War­um Dep­pen Idio­ten wäh­len“
    „Haupt­sa­che Euro­pa! Jetzt erst recht!“

Noch mehr Schnoy buchen

Referenzen & Auszeichnungen

Büh­nen­auf­trit­te, z. B.:

  • aca­de­mi­xer, Leip­zig
  • Alma Hop­pes Lust­spiel­haus, Ham­burg
  • Casi­no Thea­ter, Win­ter­thur (Schweiz)
  • Miller’s Stu­dio, Zürich (Schweiz)
  • Rat­haus, Kas­sel
  • Schmidt Thea­ter, Ham­burg
  • Stadt­hal­le Ger­me­ring, Mün­chen
  • Thea­ter Hoechst, Frank­furt
  • Wühl­mäu­se, Ber­lin

Fern­seh­auf­trit­te, z. B.:

  • BR: Kaba­rett aus Fran­ken
  • NDR: NDR Talk Show
  • NDR: Tiet­jen & Hirsch­hau­sen
  • PRO 7: Gali­leo
  • PRO 7: Quatsch Come­dy Club
  • SAT 1: Früh­stücks­fern­se­hen
  • SR: Gesell­schafts­abend
  • ZDF: Mar­kus Lanz

Sei­ne Bücher „Smör­re­bröd in Napo­li – ein ver­gnüg­li­cher Streif­zug durch Euro­pa“ und „Von Napo­le­on ler­nen, wie man sich vorm Abwasch drückt“ fan­den über 150.000 Leser. Im Sep­tem­ber 2016 erscheint sein neu­es Buch „Von Krö­sus ler­nen, wie man den Gold­esel melkt“.

Wei­te­re Infos bei Wiki­pe­dia

Presse/Kundenstimmen

„Jede Men­ge Witz, ein Schuss Zynis­mus und immer wie­der: Quer­den­ken­de Fra­gen. Poli­ti­sches Kaba­rett vom Feins­ten.“


Rhein-Lahn-Zei­tung

2017–09-05T11:47:41+02:00
„Jede Men­ge Witz, ein Schuss Zynis­mus und immer wie­der: Quer­den­ken­de Fra­gen. Poli­ti­sches Kaba­rett vom Feins­ten.“ Rhein-Lahn-Zei­tung

„Deutsch­lands preis­ge­krön­ter Humor­held plä­diert für ein Euro­pa der Unter­schie­de, sehr iro­nisch und dop­pel­bö­dig.“


Kie­ler Nach­rich­ten

2016–06-29T21:39:08+02:00
„Deutsch­lands preis­ge­krön­ter Humor­held plä­diert für ein Euro­pa der Unter­schie­de, sehr iro­nisch und dop­pel­bö­dig.“ Kie­ler Nach­rich­ten

„Er wen­det sich mit sei­nem Rund­um­schlag gegen jede Form popu­lis­ti­scher Ver­ein­fa­chun­gen in der der­zei­ti­gen Poli­tik, gibt den Ver­zag­ten Kraft für die Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit Voll­pfos­ten und Zyni­kern.“


Augs­bur­ger All­ge­mei­ne

2018–08-08T09:43:28+02:00
„Er wen­det sich mit sei­nem Rund­um­schlag gegen jede Form popu­lis­ti­scher Ver­ein­fa­chun­gen in der der­zei­ti­gen Poli­tik, gibt den Ver­zag­ten Kraft für die Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit Voll­pfos­ten und Zyni­kern.“ Augs­bur­ger All­ge­mei­ne

„Eines muss man dem ver­sier­ten Red­ner las­sen: Sei­ne Ein­fäl­le sind intel­li­gent, sei­ne Wit­ze geist­reich und die Poin­ten sit­zen.“


Süd­west Pres­se

2018–08-08T09:46:11+02:00
„Eines muss man dem ver­sier­ten Red­ner las­sen: Sei­ne Ein­fäl­le sind intel­li­gent, sei­ne Wit­ze geist­reich und die Poin­ten sit­zen.“ Süd­west Pres­se

„Unter­hal­tung auf hohem Niveau, fast phi­lo­so­phisch mit tief­grün­di­gem Humor.“


Han­no­ver­sche All­ge­mei­ne

2017–06-02T14:16:32+02:00
„Unter­hal­tung auf hohem Niveau, fast phi­lo­so­phisch mit tief­grün­di­gem Humor.“ Han­no­ver­sche All­ge­mei­ne

„Tem­pe­ra­ment­voll, respekt­los und intel­li­gent zugleich erklärt Schnoy die Welt.“


Badi­sche Zei­tung

2017–06-02T14:17:38+02:00
„Tem­pe­ra­ment­voll, respekt­los und intel­li­gent zugleich erklärt Schnoy die Welt.“ Badi­sche Zei­tung

„Alter­na­ti­ve Fak­ten lässt der gebür­ti­ge Ham­bur­ger nicht durch­ge­hen. Sein Hin­ter­grund ist stets pro­fund – was klingt, wie bei Wil­helm Busch abge­schrie­ben, ist tat­säch­lich Schnoys Mar­ken­zei­chen. Er sorgt für lau­te Lacher und eif­ri­ges Kopf­ni­cken in den Zuschau­er­rei­hen.“


Nord­west-Zei­tung

2017–06-02T14:18:30+02:00
„Alter­na­ti­ve Fak­ten lässt der gebür­ti­ge Ham­bur­ger nicht durch­ge­hen. Sein Hin­ter­grund ist stets pro­fund – was klingt, wie bei Wil­helm Busch abge­schrie­ben, ist tat­säch­lich Schnoys Mar­ken­zei­chen. Er sorgt für lau­te Lacher und eif­ri­ges Kopf­ni­cken in den Zuschau­er­rei­hen.“ Nord­west-Zei­tung

„Ab heu­te bin ich Fan. Um Sebas­ti­an Schnoy zu sehen, wür­de ich auch zwei Stun­den fah­ren.“


Ralf Achim Rotsch, Prä­si­dent Lions Club Sta­de


2017–01-13T12:33:54+02:00
„Ab heu­te bin ich Fan. Um Sebas­ti­an Schnoy zu sehen, wür­de ich auch zwei Stun­den fah­ren.“ Ralf Achim Rotsch, Prä­si­dent Lions Club Sta­de

„Laus­bu­ben­haft und smar­ter Kaba­ret­tist.“


Süd­west Pres­se

2016–06-29T21:38:25+02:00
„Laus­bu­ben­haft und smar­ter Kaba­ret­tist.“ Süd­west Pres­se

„Unter­halt­sam und melan­cho­lisch-tief­grün­dig zugleich.“


Spie­gel online

2016–06-29T21:36:50+02:00
„Unter­halt­sam und melan­cho­lisch-tief­grün­dig zugleich.“ Spie­gel online

„Schnoy ist poli­tisch erfri­schend unkor­rekt.“


FAZ

2016–06-22T21:45:22+02:00
„Schnoy ist poli­tisch erfri­schend unkor­rekt.“ FAZ

Unverbindliche Anfrage

Sie möch­ten die­sen Künst­ler buchen? Oder erst ein­mal unver­bind­lich mehr erfah­ren? Mel­den Sie sich gern bei uns. Sie errei­chen uns mon­tags bis frei­tags von 9 bis 18 Uhr unter 040 890 64 511 oder taube@kueve.de (Kers­tin Tau­be).

Weitere Kabarettisten

Sebastian Schnoy

Sebastian Schnoy

Sebas­ti­an Schnoy macht poli­ti­sches Kaba­rett mit zahl­rei­chen Bezü­gen in die Geschich­te. Als Speaker und Kaba­ret­tist steht er vor allem für Unter­hal­tung mit Niveau. Meis­ter des…

Frank Grischek

Frank Grischek

Der Akkor­­­de­on-Kaba­­­re­t­­­tist Frank Gri­schek schul­tert sei­ne „Bor­si­ni Super­star“, betritt die Klein­kunst-Büh­­­ne und spielt Muset­te, Tan­go, Klas­sik und Folk.

Hans-Hermann Thielke

Hans-Hermann Thielke

Im Strick­pul­lun­der und als Post­be­am­ter Ade begeis­tert der Komi­ker Hans-Her­­­mann Thiel­ke mit ein­zig­ar­ti­gen Geschich­ten aus dem All­tag sei­nes Lebens nach der Post.

Frank Grischek & Ralf Lübke

Frank Grischek & Ralf Lübke

Zwei Gesangs­stim­men, ein Akkor­de­on und eine Gitar­re – mehr braucht es wirk­lich nicht für einen wun­der­vol­len und höchst unter­halt­sa­men Kaba­­­rett-/Kon­zert-Abend.

Robert Griess

Robert Griess

Komi­ker Robert Griess bie­tet „groß­ar­ti­ges Kaba­rett, frech, tref­fend, scho­nungs­los“ (Rhei­ni­sche Post). Dabei ist er so Figu­­­ren-, The­­­men- und abwechs­lungs­reich wie nur Weni­ge.

Mademoiselle Mirabelle

Mademoiselle Mirabelle

Die fran­zö­seln­de Made­moi­sel­le Mira­bel­le steht als Musik-Kaba­­­re­t­­­tis­­­tin auf der Büh­ne. Mal mode­riert sie ihre eige­ne Show als „La Ladies Night“ und mal als „La Gen­tle­man…

Andrea Volk

Andrea Volk

Kaba­ret­tis­tin und Enter­tai­ne­rin Andrea Volk berei­chert mit humo­ris­ti­schen Vor­trä­gen zu Büro und Ver­trieb Ihre Inzen­ti­ves, Betriebs­fes­te und Schu­lun­gen.

Uta Rotermund

Uta Rotermund

Kaba­ret­tis­tin Uta Roter­mund gilt als „Per­le des Reviers“, deren Man­tra „Lache und erwa­che!““ gestan­de­nen Eti­kett­trä­gern den Weg aus geis­ti­ger Umnach­tung gewie­sen hat.

N. Loenicker / Bauer Hader

N. Loenicker / Bauer Hader

Nils Loe­ni­cker ist Kaba­ret­tist und die eine Hälf­te vom „Kaba­rett Alma Hop­pe“. Zudem lei­tet er in Ham­burg-Eppen­­­dorf sein eige­nes Thea­ter: Alma Hop­pes Lust­spiel­haus.

Jan-Peter Petersen

Jan-Peter Petersen

Poli­ti­sches Kaba­rett à la Jan-Peter Peter­sen ist ein enga­gier­ter, bri­san­ter und unter­halt­sa­mer Mix aus Poli­­­tik-, Wir­t­­­schafts- und Gesel­l­­­schafts-Sati­­­re mit hohem Spaß-Fak­­­tor.

Gregor Schäfer

Gregor Schäfer

Kaba­ret­tist Gre­gor Schä­fer fokus­siert sich aufs Geld. Der gelern­te Ban­ker begeis­tert mit sei­nem Solo oder hält humor­vol­le und inhalt­lich fun­dier­te Vor­trä­ge.

Matthias Jung

Matthias Jung

Mat­thi­as Jung ist „Der Spaß-Päd­a­go­ge“ und Jugend-Coach. Als stu­dier­ter Diplom-Päd­a­go­ge ist er DER Jugend-Exper­­­te auf deut­schen Kaba­rett­büh­nen.

Landgang

Landgang

Zwei wun­der­ba­re Künst­ler haben sich zurecht­ge­macht für den Land­gang: Eddy Win­kel­mann und Frank Gri­schek. Sie prä­sen­tie­ren ein Pro­gramm zwi­schen Kon­zert und Kaba­rett.

Daniel Helfrich

Daniel Helfrich

Dani­el Helfrich ist bekannt für skur­ri­les, geist­rei­ches Kla­vier­ka­ba­rett mit Lach­ga­ran­tie! Sei­ne Per­for­mance bewegt sich zwi­schen tief­schwar­zem Humor und woh­li­gem Quatsch.

KONTAKT